Saisonfinale am 19. Mai 2018 in Steinfeld

Rund 40 mitgereiste DJK Fans erlebten in Steinfeld ein unterhaltungssteuerpflichtiges Spiel, mit einem versöhnlichen Saisonabschluss.
Durch ein 0:0, sicherten sich die Rot-Schwarzen den so wichtigen Punkt und verbleiben in der Saison 2018/19 in der Kreisliga.

Herzlichen Glückwunsch dazu!

Von Beginn an gab es keine zwei Meinungen darüber, dass Retzstadt sich hier den Klassenerhalt aus eigener Kraft und ohne Schützenhilfe sichern will.
Die Spielergemeinschaft aus Steinfeld/Hausen-Rohrbach konnte als Tabellenneunter zwar befreit aufspielen, erwies sich aber als harte Nuss, denn auch sie wollten sich mit einem Heimsieg von ihrem zum TuS Frammersbach wechselnden Trainer Alexander Kirsch (40) verabschieden.

Beide Mannschaften schenkten sich nichts und kamen immer wieder gefährlich vor des Gegners Tor, wobei Retzstadt wohl die klareren Chancen für sich verbuchen konnte, aber wie so oft vom Pech begünstigt war. Letztendlich war es ein faires Spiel beider Teams und auch wenn die Emotionen unter dem Druck stellenweise hochkochten, behielt die Schiedsrichterin Susanne Grams die Ruhe und brachte die Partie sehr souverän über die Zeit.

Die DJK beglückwünscht den SV Hettstadt zur hochverdienten Meisterschaft und zollt den Mitstreitern um den Klassenerhalt größten Respekt. Zum Saisonende hin, konnte plötzlich jeder jeden schlagen und somit wurde es unten noch einmal richtig eng.

Für Erlenbach erwies sich die DJK wieder einmal zum Spielverderber, denn bei einer DJK Niederlage wäre die SV Germania noch auf einen Nichtabstiegsplatz vorgerückt. Schon in der Saison 2014/15 schob sich Retzstadt, am letzten Spieltag, durch ein besseres Torverhältnis vor Erlenbach und sicherte sich damit den 2. Tabellenplatz und die Relegation zum möglichen Aufstieg in die Bezirksliga.

Trotz Sommerpause steht der Betrieb der DJK aber nicht still. So erwartet Euch in den nächsten Wochen folgendes Programm: 3. Juni Badminton: Miniturnier - 7./14. Juni Tennis Schnupperstunde15./16. Juni Beach-Sport-Battles mit Volleyball & Soccer - 23. Juni Der Tag des Breitensports 6./8. Juli campo ballissimo Das Fußballcamp - Public Viewing zur WM u.v.m.

Uns allen eine schöne Zeit!


Letztes Heimspiel der Saison am 11. Mai 2018

Wie schon letzte Woche beim 0:5 in Erlenbach, konnte die DJK auch das letzte Heimspiel der Saison gegen den SV Birkenfeld (0:4) nicht nutzen, um sich mit einem Punktgewinn von den Regelationsplätzen abzusetzen.

So bleibt nur zu hoffen, dass die Mannschaft am kommenden Pfingstsamstag noch einmal alle Kräfte mobilisiert und sich mit einem Punkt den Klassenerhalt sichert.

Auch wenn die Leidensfähigkeit der Zuschauer bei den letzten Spielen sehr strapaziert wurde, sollten wir unsere Mannschaft in Steinfeld nicht alleine lassen, sondern unterstützen.

Treffen wir uns also zum „Hopp oder Topp Spiel“ in Steinfeld.


Abstiegskampf am 9. Mai 2018 in Erlenbach

 SV Germania Erlenbach vs. DJK Retzstadt 5:0 (0:0)

Die gute Chance, sich von den Verfolgern im Abstiegskampf abzusetzen, wurde leider nicht genutzt.

Man kann den Schwarz-Roten nicht vorwerfen sie hätten nicht gewollt, aber letztendlich überwogen die gemachten Fehler, sodass Erlenbach am Ende des Tages die drei wichtigen Punkte für sich verbuchen konnte.

Nun heißt es am kommenden Sonntag, beim letzten Heimspiel der Saison, noch einmal Konzentration, um sich ordentlich von den heimischen Fans in die Sommerpause zu verabschieden.

Das Saisonende für die DJK findet dann am 19. Mai in Steinfeld gegen den FV Steinfeld/Hausen-Rohrbach statt.


Heimspiel am 6. Mai 2018

DJK Retzstadt vs. FV Gemünden/Seifriedsburg 0:5 (0:2)

Es gibt Spiele, die sollte man schnell vergessen. Sonntag war so Eins!

Der Gast nahm das Spiel von der ersten Minute an sich und gab es auch nicht mehr aus den Händen. Sah man im Derby letzten Sonntag noch eine hoch motivierte DJK-Mannschaft auf dem Platz, stand gegen den Tabellenfünften aus Gemünden/Seifriedsburg eine hilflos agierende Truppe neben sich.

Sicherlich konnte man gegen die spielstarken Gäste keine Wunder erwarten, aber das, was geboten wurde, war wirklich schwach!


Derby in Gramschatz am 29. April 2018

Derbytime@Seestadion, so wurde das Spiel vom SV Maidbronn/Gramschatz angekündigt oder wie die Tabelle sagte, der 3. gegen den 12. aus Retzstadt.

Die zahlreich mitgereisten Retzstadter Anhänger sollten den Ausflug in den Nachbarort nicht bereuen, denn sie sahen zwei Mannschaften die zunächst konzentriert begannen.
Der SV taktierte im Mittelfeld, die DJK stand hinten sehr kompakt und ließ keine nennenswerten Chancen zu. Doch das Blatt sollte sich nach 30 Minuten wenden, als plötzlich die Gäste aus Retzstadt immer öfters vor dem Tor von SV Keeper Frank Landauer auftauchten und sich gute Möglichkeiten erarbeiteten.

Nach dem Wechsel waren die Fronten schnell geklärt. Die Rot-Schwarzen übernahmen das Spiel und zwangen die Platzherren immer wieder in die Defensive. So war es dann auch eine Unkonzentriertheit der Gastgeber, die den Retzstadtern das „Tor des Tages“ in der 56. Min. bescherte. Maximilian Hillinger reagierte blitzschnell und fing einen zu kurz gespielten Rückpass zum SV Keeper ab und brachte die Murmel schlitzohrig im Gramschatzer Fischernetz zum 0:1 unter.
Wenige Minuten später, hatte Jonathan Schmitt eine sehr gute Möglichkeit das Ergebnis zu erhöhen, als er alleine vor Landauer stand. Doch der gute Schiedsrichter Hofmann übersah einen Vorteil und ahndete ein vorausgegangenes Foul an einem DJKler. Der folgende Freistoß brachte keinen Erfolg.

Im weiteren Spielverlauf kam Retzstadt noch zu guten Chancen, kann aber mit dem 1:0 Sieg über einen Aufstiegskandidaten mehr als zufrieden sein. Fußball ist oft auch Kopfsache!


Heimspiel am 22. April 2018

Wieder kein Punktgewinn für die DJK, die im Kampf um den Klassenerhalt so wichtig wären. Dabei war eine Punkteteilung durchaus im Bereich des Möglichen.

Nachdem mehr als glücklichen Führungstor (4. Min.) der Karlburger, ließen beide Abwehrreihen im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit wenig Chancen zu. Für Retzstadt standen mit Florian Schmitt (Abwehr) und Carsten Krieger (Torwart) zwei Fußball-Vorruheständler auf dem Platz, die ihre Sache sehr gut machten und eine Unterstützung für unsere Mannschaft waren. Erfreulich auch, dass Thomas Eisenbacher durchspielen konnte, wobei Steffen Schmitt den Platz schon nach 43 Min. verletzungsbedingt verlassen musste.

In der zweiten Hälfte bot sich ein anderes Bild. Retzstadt kam entschlossener aus der Pause zurück und setzte den Tabellenfünften aus Karlburg mächtig unter Druck. Trotz guter Chancen sollte der DJK an diesem Sonntag einfach kein Tor gelingen.

Letztendlich können sich die Gäste bei ihrem guten Torwart Kohlhepp bedanken, dass sie hier mit 3 Punkten nach Hause fahren.

Schade für unsere Retzstadter Jungs, die nach einer guten zweiten Halbzeit wenigstens eine Punkteteilung verdient gehabt hätten.


Auswärtsspiel am 15. April 2018

Leider konnte unsere Mannschaft an die Leistung gegen Retzbach nicht anknüpfen und verlor das Auswärtsspiel gegen den Aufsteiger aus der Kreis Klasse FSV Esselbach-Steinmark mit 3:4 (2:3).

Die DJK begann mit viel Druck und erzielte schon nach 3 Min. das erste Tor durch Hannes Full, nach sehr guter Vorarbeit des starken Jonathan Schmitt, der später selbst ein Tor in der 35. Min. erzielte.
Doch schon nach 11 Minuten glich der Gastgeber aus und übernahm von da an das Spiel. Mit langen Bällen in die Spitze, setzte der FSV immer wieder seine schnellen Leute vorne ein und ging letztendlich verdient mit 3:2 in die Pause.
In der 2. Hälfte war es dann der schnelle Medin Desic, der in der 53. Min. ungestört auf Retzstadts Keeper zulief und unhaltbar an Altmeister „Nussi“ vorbei, zum 4:2 einschob. Danach schien sich die Lage zu beruhigen, bis Simon Hebig in der 66. Min. den Anschlusstreffer durch ein Freistoßtor erzielte.
Plötzlich witterten die DJKler Morgenluft und drängten auf den Ausgleich. Da war sie wieder, die Kampfeslust!
Wie so oft gibt es in so einer hitzig umkämpften Endphase strittige Entscheidungen und häufig fehlt dann auch das Quäntchen Glück, den entscheidenden Treffer zu setzen.
Letztendlich muss man aber fair bleiben und sagen, dass das Ergebnis der Leistungen beider Mannschaften entspricht.

Für Retzstadt darf man an dieser Stelle auch einmal eine Lanze brechen. Jeden Spieltag sehen wir ein Team, das mit hohem Verletzungspech und Ausfällen zu kämpfen hat, das ohne Fußball-Legionäre notgedrungen eine Mischung aus jungen Spielern (stellenweise noch A-Jugend) und Fußball-Veteranen auf den Platz bringt. Unter diesen Umständen mischt ihr gut mit!


Derby am 8. April 2018

Am Sonntag war Derby-Tag in Retzstadt. Zu Besuch kam der Tabellenzweite aus Retzbach, der sich auch in dieser Saison, wieder begründete Hoffnungen auf einen Aufstieg in die BL macht.
Mit breiter Brust und einem 6:0 Sieg aus dem Hinspiel im Kopf, trat der TSV zum Derby in Retzstadt an. Die Zuschauer, im sehr gut besuchten DJK Sportpark, sahen eine spielerisch gute Mannschaft aus Retzbach, die immer wieder erfolgreich, den nach vorne postierten Nicolai Zull, suchte. So war es dann auch Zull, der in der 42. Min. das Leder im Retzstadter Kasten unterbringen konnte.
Retzstadt zeigte sich allerdings unbeeindruckt und hatte noch vor der Halbzeitpause die Chance zum Ausgleich, als ein Retzstadter einen Schuss an den Innenpfosten setzte.
In der zweiten Halbzeit erhöhte die DJK den Druck und erzielte in der 49. Min. das durchaus verdiente 1:1, durch einen herrlichen Kopfball von Heiko Riedmann.
Von da an wurde die Partie sehr robust und entwickelte sich zu einem heißblütigen Derby. Beide Seiten zeigten sich kampfeswillig, sodass der Referee nicht zu beneiden war.
Ein gutes Auge und Mut bewies der Schiedsrichter, als er ein Retzbacher Tor, in der letzten Minute, wegen Abseits aberkannte. So blieb es beim gerechten Remis und bei der Tatsache, dass Retzbach seit 2013 keinen Sieg mehr aus Retzstadt, mit nach Hause nehmen konnte.


Nachholspiel am 6. April 2018

In der Freitagspartie trat die DJK, zum Nachholspiel, beim FV 05 Helmstadt an. Konnten die Retzstadter in der ersten Halbzeit noch gut mithalten, so mussten sie dann in der 59. und 64. Minute, doch einen Doppelpack der Gastgeber hinnehmen.
Dennoch bewies die Truppe um Steffen Schmitt eine gute Moral und ließ keine weiteren Treffer, gegen die immer stärker werdenden Helmstadter, zu.


Nachholspiel am 31. März 2018

Das Samstagspiel gegen TSV Partenstein hatte österliche Qualität. 88 Minuten wurde auf beiden Seiten herumgeeiert, bis sich die Retzstadter kurz vor Schluss selbst ein faules Ei ins Nest legten, das dem Tabellenletzten aus Partenstein den 1:0 Sieg bescherte.
Nun heißt es: Kopf hoch, Spiel abhaken und auf die nächsten Aufgaben konzentrieren.


Nachholspiel am 28. März 2018

Beim Heimspiel gegen TV Markheidenfeld, konnten am Mittwoch 3 wichtige Punkte eingefahren werden. Bei Dauerregen gelang ein ungefährdeter 7:1 Sieg durch Tore von:
2x Hannes Full - 2x Sammy Klaner - 3x Jonathan Schmitt
Torwart Urgestein Klaus Werner, der für den verletzten Sven Burghart auf der Linie stand, zeigte gute Reflexe und hielt einen Strafstoß. Nussi du Teufelskerl!


Spielausfall am 18. März 2018

Aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse, wurden leider alle Spiele am vergangenen Sonntag abgesetzt. Nächstes Spiel der 2. Mannschaft ist am Sonntag, den 25. März um 13:00 Uhr gegen SG Eußenheim-Gambach im DJK Sportpark. Die 1. Mannschaft tritt am Mittwoch, den 28. März um 17:30 Uhr zum Nachholspiel gegen TV Marktheidenfeld an. Das Spiel findet ebenfalls in Retzstadt statt.
Wir hoffen auf reichlich Unterstützung bei den wichtigen Spielen um den Klassenerhalt.


Erstes Heimspiel 2018 am Sonntag, den 11. März!

Bei herrlichem Frühlingswetter fuhren wir 3 ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt ein.

DJK Retzstadt vs. SV Altfeld
Ergebnis: 6:4
Torschützen: 1:0 Hannes Full , 2:0, 3:0 Steffen Schmitt, 4:2 Philipp Endrich , 5:2 Maximilan May, 6:2 Steffen Schmitt


Das 1. Rückrundenspiel 2018 wurde aufgrund schlechter Wetterverhältnisse ausgesetzt.

Neuer Termin: SV Germania Erlenbach vs. DJK Retzstadt
 Mittwoch, den 9. Mai 2018 um 18:30 Uhr


Hier die Ergebnisse der 3 Vorbereitungsspiele in der Winterpause 2017/18:

FC Blau Weiß Leinach vs. DJK Retzstadt
Ergebnis: 1:1

DJK Retzstadt vs. FV Zellingen
Ergebnis: 4:0
Torschützen: Maxi Hillinger - Jona Schmitt - Simon Hebig - Maxi May

FSG Leinach 1 vs. DJK Retzstadt
Ergebnis: 1:1
Torschütze: Simon Hebig


27. November 2017: Spielausfall gegen TV Marktheidenfeld

Aufgrund der starken Regengenfälle am vergangenen Wochenende, wurde leider das letzte Spiel des Jahres, gegen den TV Marktheidenfeld, abgesetzt.
Neuer Termin: Mittwoch, den 28. März 2018 um 17:30 Uhr im DJK Sportpark
Die DJK überwintert nun auf dem 13. Tabellenplatz und hofft, auf Genesung der verletzten Spieler, um im März 2018 wieder in voller Stärke antreten zu können.
Die Abteilung Fußball bedankt sich bei seinen Fans für die Unterstützung bei den Spielen und wünscht eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins Jahr 2018.


19. November 2017:  3. Niederlage in Serie für die DJK

Man hatte sich gegen den in diesem Jahr schwächelnden TSV Lohr mal wieder viel vorgenommen und wurde aber – mal wieder – schnell um seine Zuversicht beraubt. Schon nach ca. 5 Minuten ging der Gastgeber, durch die erste Aktion mit einem Sonntagsschuss in den Winkel, in Führung. Die DJK spielte munter mit und war keineswegs das schlechtere Team. Doch schaffte man es nicht den Ball im Netz unterzukriegen. Pfosten oder gegnerische Beine standen immer im Weg. Lohr blieb dagegen kaltschnäuzig und machte mit seiner zweiten Chance das 2:0. Mit diesem für die Heimelf schmeichelhaften Ergebnis ging man in die Pause. Die 2. Halbzeit startete, wie so oft in diesem Jahr, für die DJK. Mit dem ersten Angriff, nach ca. 10 Sekunden nach Wiederanpfiff, erhöhte der TSV auf 3:0. Christian Mathea erkannte das falsche Stellungsspiel des Aushilfe-Torwarts und Spielertrainers Patrick Plawky, der aufgrund der Personalsituation zwischen den Pfosten stand, und vollendete aus spitzem Winkel ins kurze Eck. Von hier an brach die Retzstadter Mannschaft ein und konnte sich nicht mehr aufraffen. Während man in der 1. Halbzeit eine ansprechende Leistung zeigte, war man in der 2. Halbzeit schlichtweg nicht konkurrenzfähig. Lohr erhöhte schnell auf 4:0 und ließ danach weitere Chancen liegen. Von der DJK kam nichts mehr.

Die junge Retzstadter Truppe muss wöchentlich an Ihrem Leistungsmaximum spielen, um den Gegnern stand zu halten. Das gelang in der 1. Halbzeit gut, in der 2. dann überhaupt nicht mehr. Das zehrt natürlich am Selbstvertrauen und nimmt den Spaß am Hobby. Doch stellt man sich dieser Aufgabe und nimmt sie an, kann diese Mannschaft viel aus solch einer Situation lernen und wird in der Zukunft stärker auftreten können.


12. November 2017: Kaltschnäuzigkeit und Standards schlagen schlechte Chancenverwertung und Übereifer

Auf schneebedecktem Platz empfing die DJK die SG Hettstadt, die bislang mit einer weißen Weste ohne Punktverlust die Tabelle der KL 2 anführt.
Auf dem schwer bespielbaren Geläuf konnte die Heimelf das Spiel erstaunlich ausgeglichen gestalten. Der Gast tat sich schwer sein Kombinationsspiel aufzuziehen und wurde von der Retzstadter Härte in Schach gehalten.
So war es dann nach ca. 30 Minuten eine Standardsituation die Hettstadt in Führung brachte als Steffen Rögele einen Freistoß scharf vors Tor zog und ein Gästestürmer den abgefälschten Ball über die Linie drückte.
Kurz darauf schien das Spiel endgültig zugunsten des Gastes zu kippen, als Jens Müller einen unnötigen Foulelfmeter verursachte. Doch der Spielertrainer des Klassenprimus setzte den Strafstoß mit Wucht an den Innenpfosten.
So blieb die DJK im Spiel und kam kurz vor der Halbzeit sogar zum nicht unverdienten Ausgleich. Ebenfalls nach einer Standardsituation konnte Samuel Klaner einen Nachschuss im Netz unterbringen.

Halbzeitstand 1:2

Für den zweiten Durchgang hatte sich die DJK viel vorgenommen und wurde aber sofort auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt als Mark Urkom in der 46. Minute einen abermals völlig unnötig verursachten Freistoß aus gut 20 Metern über die Mauer ins untere linke Eck zirkelte. Man lief also wie fast immer in dieser Spielzeit einem Rückstand hinterher. Nach gut 60 Minuten wechselte die DJK 3 Mal um neuen Wind in den Angriff zu bringen. Doch die erste Aktion der 3 Neuen, war zuzusehen, wie nach einem Eckball erneut der Ball vor die Füße eines SG-Angreifers viel, der erneut nur einschieben musste. So blieb eine halbe Stunde um das 1:3 noch zu egalisieren. Retzstadt machte Druck und spielte sich ein paar Möglichkeiten heraus, die jedoch vergeben wurden. So vergab erst Patrick Plawky freistehend aus 7 Metern vor dem Tor und nur wenige Minuten später Steffen Schmitt aus spitzem Winkel.In der 90. Min. dann der Anschlusstreffer durch einen berechtigten Foulelfmeter. Der Schiedsrichter zeigte 2 Minuten Nachspielzeit an, die DJK warf alles nach vorne, verlor jedoch zu leicht den Ball und lief in einen Konter, der mit einem unglücklichen Eigentor zum 2:4 endete. Ein Spiel das man aus Sicht der DJK verlieren kann, aber nicht muss.

Kaltschnäuzigkeit und Cleverness haben an diesem Tag gegen schlechte Chancenverwertung und Übereifer in Zweikämpfen gewonnen.


5. November 2017: Steinfeld nutzt Retzstadts Tiefschlaf!

Der Gast startete stark in die Partie und machte gleich zu Beginn enormen Druck über Ihre schnellen Außenspieler.
Diesem Druck konnte die DJK nur rund 10 Minuten standhalten, ehe ein einfacher Diagonalball die komplette Heim-Defensive aushebelte und der Gästestürmer zum 0:1 einschieben konnte.
Kurz darauf dann das unglückliche 0:2. Ein „Schüsschen“ aus gut 25 Metern wurde vom DJK-Verteidiger noch so abgefälscht, dass er genau in die rechte untere Ecke kullerte. Nach diesem weiteren Rückschlag fing die DJK dann endlich an ordentlich zu verteidigen und am Spiel teilzunehmen.
Der Gast kam in der ersten Hälfte zu keiner weiteren Chance, man selbst sorgte aber auch nur durch gelegentliche Vorstöße und Sololäufe von Jona Schmitt für den Hauch von Gefahr. Eine richtige Torchance sprang dabei nicht heraus, denn der schnelle Heimstürmer konnte immer kurz vor dem 16er mit geballter Kraft der kompletten Defensive gestoppt werden.
In Halbzeit 2 erhöhte die DJK den Druck und spielte einige Male gefällig nach vorne. Jedoch blieb man zu unkonzentriert und brachte den letzten Pass nie an.
Die Stürmer standen mehrmals in aussichtsreicher Position, doch die Ungenauigkeit des Abspiels vereitelte die mögliche Chance schon in der Entstehung.
Steinfeld konzentrierte sich auf die Defensivarbeit und setzte gelegentlich Konter, die aber ebenfalls alle – an der jetzt standfesten – Heimabwehr verpufften. So blieb es beim verdienten 0:2 für den Gast aus Steinfeld in einem gerade von Retzstadter Seite sehr schlechten Kreisligaspiel.

Premium Sponsoren
Agrarservice May Logo
CKF Computer Kassen Fachhandel GmbH Logo
einfachschoen logo
die Energie logo
Galabau Peter Kuhn logo
Kanzlei Galka Logo
k-tk logo
Bauzentrum Kuhn Logo
Weingut Rudi May Logo
Fensterbau Schaeder Logo
Schotterwerk Schraud Logo
Sparkasse Retzstadt Logo
http://www.universal-services.de