Spielberichte I. Mannschaft der lfd. Saison 2019/20
-

Die Spielberichte  I. Mannschaft:  Abteilung:   I. Mannschaft Saison 2018/19
Die Spielberichte  I. Mannschaft:  Abteilung:   I. Mannschaft Saison 2017/18


Die Spielberichte II. Mannschaft:  Abteilung: II. Mannschaft Saison 2019/20 
Die Spielberichte II. Mannschaft:  Abteilung: II. Mannschaft Saison 2018/19 


Aktuelle Spielberichte der I. Mannschaft KK Gr4 Wü Saison 2019/20

Vorbericht zum 15. Spieltag am 17. November 2019

Allein das Torverhältnis von 47:20 lässt erahnen, welch dicker Brocken mit dem TSV Homburg am Sonntag zu bespielen ist. Toi, toi, toi …. (m.w.dk)


Spielbericht zum 15. Spieltag am 17. November 2019

TSV Viktoria Homburg vs. DJK Retzstadt 4:3 (2:0)

Junge Junge, war das ein Spiel. Die im Vorfeld als chancenlos eingestufte DJK, hat die Homburger aber so richtig in Wallung gebracht.
Zwar konnte der Gastgeber zur Halbzeit mit zwei Toren, von Fabian Schüppert, in die Pause gehen, war aber von einer klaren Überlegenheit zart entfernt. Dem 0:1 (12.) ging ein grober Abwehrfehler voraus, sodass der Ball in den Fünfmeterraum kam und aus dem Gewühl heraus im Tor landete. Das zweite Gegentor (32.), erfolgte durch einen fragwürdigen Strafstoß.

Trainer Webers Maßnahme für die zweiten 45 Minuten in die Offensive zu gehen und gleich drei frische Spieler auf den Platz zu bringen, sollte sich auszahlen. Rot-Schwarz kam über die rechte Seite, ein Querpass durch den Fünfer, an deren Ende der frisch eingewechselte Maxi May stand und nervenstark zum Anschlusstor 1:2 (49.) einlochte. Knapp zwei Minuten später, setzte sich Jonathan Schmitt ballführend an die Spitze, umkurvte einige TSV Verteidiger in der Box und vollendete eiskalt zum 2:2 (51.) Ausgleich.

Die Hausherren, die aus den letzten 4 Spielen eine Torbilanz von 20:3 hatten, wirkten völlig konsterniert und überließen den Gästen zunächst das Spiel. In der 64. Min. kam es im Mittelkreis zu einem Pressball zwischen Simon Hebig und einem Homburger. Obwohl beide Spieler zum Ball gingen, gab es für Hebig überraschend die Gelbe Karte. Da er aus Hälfte eins schon mit gelb vorbelastet war – da erlaubte er sich den Schiri auf ein Handspiel aufmerksam zu machen – musste er nun mit Gelb-Rot vorzeitig in die Kabine.

In der 70. Minute dann eine überflüssigen Situation in der Retzstadter Box. Der TSV Stürmer fand keine Schussgelegenheit, drehte ab und war schon auf dem Weg den 16er in Richtung Eckfahne zu verlassen, als er an der Strafraumgrenze zu Fall gebracht wurde. Ohne „Kölner Keller“ entschied der Schiri wieder auf Foulelfmeter, den F. Schüppert zur 3:2 (73.) Führung verwandelte.

Gut 10 Minuten vor Schluss sollte es für die DJK noch dicker kommen. Ein Stürmerfoul an DJK Verteidiger Jens Müller wurde vom Schiri nicht geahndet, was Müller dazu bewog die Sache selbst zu regeln. Ohne Not holte er den Kollegen von den Beinen und durfte anschliessend mit der Roten Karte zum Duschen.

Mit jetzt nur noch 9 Mann auf dem Platz drängte Retzstadt auf den Ausgleich und machte Druck. Eine Unordnung vor dem TSV Tor konnte Hannes Full dann blitzschnell nutzen und den verdienten Treffer zum 3:3 (87.) Ausgleich setzten. Hier hätte das Spiel das Ende verdient gehabt und beide Teams wären mit einer Punkteteilung von Platz gegangen. Doch wenige Sekunden vor Schluss kam es dann zur spielentscheidenen Szene. Ein Homburger Angriff über rechts, ein gesuchter Kontakt zum DJK Verteidiger und der Pfiff des Schiris reichten für die letzte Gelegenheit, um doch noch als Sieger vom Platz zu gehen. Und so sollte es auch ausgehen. Ein strammer flacher Freistoß aus 20 Metern auf das Gästetor, ein Abpraller und der heimische Knipser F. Schüppert machte seine vierte Bude (89.), die schlussendlich zum Sieg führte.

Ein Gschmäckle hatte das Auftreten des Schiedsrichters, der stellenweise völlig orientierungslos die Partie leitete. Über Ecke und Einwurf durften die Spieler meist selbst entscheiden. Ermahnungen und Karten wurden nur an DJKler vergeben. Und was gar nicht ging, war der Eindruck vor der Partie, als sich der Unparteiische unter eine bierlaunige Homburger Fangruppe mischte. Man schien sich halt gut zu kennen! (m.w.djk)


Vorbericht zum 14. Spieltag am 10. November 2019

Zum Rückrundenstart kommt am Sonntag der SV Bischbrunn in den Sportpark. Der aktuelle Achtplatzierte konnte uns in seinem Heimspiel mit 5:3 besiegen.
Zwar steht die DJK derzeit auf dem 11. Tabellenplatz, kann sich aber durch einen Sieg vor den SVB schieben. Der letzte Auftritt unseres Teams in Waldbrunn ging zwar mit einer 0:8 Niederlage mächtig in die Hose, aber mit kompletter Mannschaft sollte am Sonntag ein Dreier drin sein. (m.w.djk)


Spielbericht vom 14. Spieltag am 10. November 2019

DJK Retzstadt vs. SV Bischbrunn 2:1 (0:1)

Durch zwei späte Tore ihres Goalgetters Hannes Full, konnte die DJK einen wichtigen Sieg erkämpfen.
Dabei hätte sie bei konsequenterer Chancenverwertung bereits in der ersten Halbzeit mit 2-3 Toren führen müssen, aber es kam wieder einmal anders.
Womöglich mit den Gedanken schon in der Pause, kam SVB in Ballbesitz. Ein Zuspiel auf Torgarant Alexander Roos über halblinks, der ließ Schlussmann Nun ins Leere laufen und schob mit dem Pausenpfiff zum Führungstor (45.), für die Gäste aus Bischbrunn, ein.

Mit der Führung im Gepäck, startete das Team von Spielertrainer Florian Dreher (Nr. 9) selbstbewusst in Halbzeit zwei und kam immer wieder gefährlich vor Retzstadts Bude.
Dass es bei dem knappen Rückstand blieb, da darf sich das Team von Michael Weber bei seiner Nr. 1 Louis Nun bedanken, der zweimal beim Herauslaufen Kopf und Kragen riskierte.
Als der Ball ihn doch einmal passierte, war Julian Kuhn zur Stelle und rettete auf der Linie. In dieser Phase hätten die Gäste mit 3 Toren führen können, doch die Platzherren ließen nicht locker und drängten auf den Ausgleich. So kam Jonathan Schmitt in der 73. Min. zu einer großen Gelegenheit, als er alleine auf Tormann Martin Günzelmann zulief und das runde Leder letztendlich knapp am Tor vorbei schoss. Keine Minute später, kam ein hoher Ball in den Lauf von Hannes Full, der fackelte nicht lange und hämmerte das Spielgerät zum 1:1 Ausgleich (74.) eiskalt unter die Latte.
Plötzlich witterten die Hausherren Morgenluft, marschierten durchs Mittelfeld, Jonathan spielte halblinks auf Hannes und der netzte mit seinem Doppelpack zur 2:1 Führung (76.) ein. In der Schlussphase wurde es wie üblich noch einmal hektisch und auch sehr laut auf dem Platz, denn SVB hätte gerne einen Punkt mit nach Hause genommen.
Die DJK kam aber mit einem blauen Auge davon und rückte auf Platz 7 der Tabelle vor.
Hannes Full, der schon im Hinspiel alle drei Tore für sein Team schoss, steht jetzt mit insg. 16 Saisontoren auf Platz zwei der KK Gr4 Torjägerliste. Sein Sturmpartner Jonathan Schmitt steht mit 11 Treffern auf Platz sieben. (m.w.djk)


Spielbericht vom 13. Spieltag am 3. November 2019

Liebe Fussballfans!
Leider mussten beide Heimspiele ausgesetzt werden. Der Wurmbefall und das nasse Wetter machen den Rasen sehr schmierig und somit unbespielbar.


Vorbericht zum 12. Spieltag am 27. Oktober 2019

Ob unsere erste Mannschaft den Schwung aus dem 9:0 Sieg vom letzten Sonntag mit nach Waldbrunn nehmen kann, bleibt abzuwarten. Jedenfalls steht mit dem SV ein dicker Brocken im Weg, der seit sieben Partien ungeschlagen ist und derzeit den fünften Tabellenplatz belegt.

Unsere Jungs kommen natürlich mit breiter Brust und mit einer starken Offensivabteilung, die durchschnittlich 3,6 Mal pro Spiel trifft, nach Waldbrunn.

Da die DJK seit 6 Jahren nicht mehr in Waldbrunn gewinnen konnte, liegt die Favoritenrolle bei den Gastgebern. Also ist es an der Zeit etwas daran zu ändern. Kämpfen & Siegen (m.w.djk)


Spielbericht vom 12. Spieltag am 27. Oktober 2019

SV Waldbrunn vs. DJK Retzstadt 8:0 (5:0)

Ein gebrauchter Tag für die Mannschaft, der mit einem inakzeptablen Ergebnis endete. (m.w.djk)


Vorbericht zum 11. Spieltag am 20. Oktober 2019

Das Team von Trainer Michael Weber trifft auf einen alten Bekannten aus der Kreisliga. Marktheidenfeld ist in der Vorsaison sieglos direkt aus der Liga abgestiegen, wogegen die DJK den Abstieg in die Kreisklasse über die Relegation ging.
Vertraut man den nackten Zahlen –TV bekommt im Durchschnitt 5,8 Gegentore- könnte es am kommenden Sonntag ein torreiches Spiel werden. Aber nicht leichtsinnig werden denn die Elf von Ralf Hemmerich will, nach 10 verlorenen Begegnungen, endlich punkten. (m.w.djk)


Spielbericht vom 11. Spieltag am 20. Oktober 2019

DJK Retzstadt vs. TV Marktheidenfeld 9:0 (5:0)

Retzstadt konnte mit einem Sieg gegen Marktheidenfeld punkten und belegt mit Platz sieben wieder einen einstelligen Tabellenplatz. Marktheidenfeld bleibt mit null Punkten weiterhin Tabellenschlusslicht.

Nach zuletzt drei sieglosen Spielen, nutzte die DJK die Gunst der Stunde und schickte das Team aus Marktheidenfeld, mit seiner höchsten Saisonniederlage nach Hause.

Den Torreigen eröffnete Hannes Full in der (8. Min.), gefolgt von Simon Hebig (20.). Kurz vor der Pause traf es den TV ganz böse, als Samuel Klaner (41.), André Nun (42.) und Jonathan Schmitt (44.) innerhalb von nur 3 Minuten für den 5:0 Halbzeitstand sorgten.
Die lautstarke Pausenansprache eines Marktheidenfelder Spielers, war dann auch bis in den kleinsten Winkel des Sportparks zu hören.
Im zweiten Durchgang schraubten A. Nun (55.), S. Klaner (74.), J. Schmitt (80.) und A. Nun (82.) das Ergebnis noch weiter hoch.
Während DJK Keeper Louis Nun einen relativ ruhigen Nachmittag hatte, musste sein Gegenüber Julian Schwab neunmal hinter sich greifen. Dennoch war er bester Mann der Gäste, denn es ist ihm zu verdanken, dass seine Mannschaft nicht zweistellig die Heimreise antreten musste.
An dieser Stelle großen Respekt an TV Trainer Ralf Hemmerich und seine Spieler, die sich trotz ihrer Situation Woche für Woche der Aufgabe stellen und nach ihren Möglichkeiten ihrer Leidenschaft nachgehen.

Die Jungs von Michael Weber konnten Boden gutmachen, Selbstvertrauen tanken und mit André Nun einen dreifach Torschützen in die Liste mit aufnehmen. (m.w.djk)


Vorbericht zum 10. Spieltag am 13. Oktober 2019
DJK II.

Mit durchschnittlich 5,7 Toren pro Spiel kommt nicht nur die SG aus TSV Urspringen-FC Karbach II., sondern auch geballte Offensivkraft am Sonntag in den Sportpark.
Obwohl die Zahlen für die Gastmannschaft sprechen, ist unsere Reserve durchaus in der Lage, die Partie auf Augenhöhe zu gestalten.
Konzentration bis zum Abpfiff ist die Grundvoraussetzung, um Punkte in Retzstadt zu behalten.

DJK I.
Nicht minder gefährlich ist die Offensive der ersten Mannschaft unserer Gäste, die bisher ungeschlagen den zweiten Tabellenplatz belegt.
Dass unsere Jungs aber in der Lage sind, Spitzenmannschaften etwas zu ärgern, das haben sie oft bewiesen.
Also Brust raus und kommen lassen, denn bei der Torbilanz stehen wir der SG nichts nach. (m.w.djk)

Rot-Schwarz
Kämpfen & Siegen


Spielbericht vom 10. Spieltag am 13. Oktober 2019

DJK Retzstadt vs. SG TSV Urspringen/FC Karbach 1:4 (0:3) Mit einem klaren 4:1 Sieg im Gepäck, verabschiedete sich die SG Urspringen/Karlbach aus Retzstadt und bleibt somit weiterhin ungeschlagen. Die DJK verlor dagegen ihr drittes Spiel in Folge und rutscht damit in den zweistelligen Tabellenbereich.

Von Beginn an ließen die Gäste keinen Zweifel aufkommen, wer hier die Punkte mitnehmen wird und setzten innerhalb von nur 9. Minuten, mit einer 3:0 Führung, ein klares Zeichen.
Medin Desic, der bis 2018/19 noch gemeinsam mit seinem Bruder Zajo für Esselbach/Steinmark erfolgreich einlochte, war mit seinen drei Toren (12./21.und 77. Min.) der Matchwinner des Tages.
Das 4. Tor war ein Eigentor aus der 16. Min. zum 2:0, das schon wenige Minuten nach der Gästeführung fiel. Julian Kuhn klärte vor dem einschussbereiten Desic so unglücklich, dass der Ball letztendlich doch den Weg ins Netz fand.

Die DJK, die in der zweiten Hälfte besser agierte, zeigte sich jetzt öfters vor des Gegners Tor und brachte die Gäste durchaus in Verlegenheit. Den Retzstadter Ehrentreffer erzielte dann Simon Hebig, in der 82. Min., per Kopfball ins lange Eck.
Trotz des frühen und eindeutigen Rückstandes, haben sich die Gastgeber nicht aufgegeben und nach ihren Möglichkeiten bis zum Schlusspfiff mitgespielt. (m.w.djk)


Vorbericht zum 9. Spieltag am 6. Oktober 2019

Bei unserer Ersten gehen die letzten Aufeinandertreffen bis ins Jahr 2014 zurück. In zwei Freundschaftsspielen kam es zu einem Sieg und einem Unentschieden zugunsten der DJK.

Heute werden die Karten neu gemischt, denn das Team von Couch Peter Deißenberger ist seit 5 Spiele ungeschlagen und steht im Klassement auf Platz 3. Nicht zu unterschätzen ist Goalgetter Stefan Pfeuffer, der mit 10 Treffern die interne Torschützenliste anführt.

Trotz allem muss keines unserer Teams (die Zweite spielt um 13 Uhr)vor Ehrfurcht erstarren. Wenn die gesetzten Saisonziele erreicht werden sollen -was durchaus machbar ist- dann müssen die Spiele am Sonntag gewonnen werden.
Da beißt die Maus keinen Faden ab! (m.w.djk)

Rot-Schwarz
Kämpfen & Siegen


Spielbericht vom 9. Spieltag am 6. Oktober 2019

DJK Retzstadt vs. FV Thüngersheim 2:4 (1:2)

Wie schon im Vorfeld befürchtet, erwies sich der FV Thüngersheim als harte Nuss und setzte auch in Retzstadt seine Erfolgsserie fort.

Offensichtlich gelingt es dem neuen FV Coach und Ex Bundesligaspieler Peter Deißenberger auch eine vom Verletzungspech geschwächte Truppe so zu motivieren, dass sie ihren sechsten Saisonsieg bei nur zwei Niederlagen einfahren konnte.

Der Gastgeber aus Retzstadt, der zu Saisonbeginn auch erfolgreich war, spielte nicht schlecht, zeigte sich kampfbetont und ging sogar, durch einen Kopfball von Hannes Full nach passgenauer Flanke von Sammy Klaner, mit 1:0 (24.) in Führung. Doch schon knapp 4 Minuten danach sorgte FV Goalgetter Stefan Pfeuffer für den Ausgleich, bevor Spielertrainer Deißenberger weiter 4 Minuten später zum 2:1 nachlegte und seine Mannschaft mit dieser Führung in die Pause schickte.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs nahmen die Gäste zunächst etwas Tempo raus, ließen die DJK kommen, um dann schnelle Konter zu setzen. So fielen dann auch das 3:1 (59.) durch L. Steinmetz und das 4:1 (70.) wieder durch Pfeuffer.

Für die DJK brachte Jonathan Schmitt das Leder noch einmal zum 4:2 Anschlusstreffer (79.) über die Linie, der aber leider nur noch zur Ergebniskorrektur reichte. Der Nachbar aus Thüngersheim war einfach eine Nummer zu groß an diesem Spieltag. Aus diesem Grund geht der Sieg auch völlig in Ordnung.

Die DJK verkaufte sich gut, zeigte Einsatz und ihre Torjäger J. Schmitt und H. Full konnten ihre Torbilanz um jeweils einen Treffer erweitern. Allerdings wird es für die Jungs von Michael Weber nicht einfacher, denn jetzt stehen weitere Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel auf dem Programm.(m.w.djk)


Vorbericht zum 8. Spieltag am 29. September 2019

Unsere Erste gegen FSV 07 Holzkirchen-Neubrunn

Das letzte Aufeinandertreffen vom April 2017, ist einigen Fans vielleicht noch in Erinnerung. Damals verlor unser Team in Neubrunn mit 0:1 durch eine klare Fehlentscheidung des Referees, der einen noch im Spielfeld befundenen Ball hinter der Torlinie sah und als Treffer wertete.
Das Team von Michael Weber muss gegen den FSV 07 Holzkirchen/Neubrunn punkten, um den Anschluss zum oberen Tabellendrittel zu halten.

Toi, toi, toi …! (m.w.djk)


Spielbericht vom 8. Spieltag am 29. September 2019

Das Heimspiel gegen Holzkirchen/Neubrunn wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes verschoben.


Vorbericht zum 7. Spieltag am 22. September 2019

Spiel gegen SV Veitshöchheim

Hier gingen die beiden letzten Partien zugunsten der DJK aus. Die Tabelle sieht die DJK zurzeit auf Platz 4 und den SV auf Platz 10.
Lt. Bfv feuerte Holzkirchen/Neubrunn am letzten Spieltag ein Fußball-Feuerwerk ab und siegte mit 6:0 gegen Gastgeber SV Veitshöchheim, der mit chronischer Abwehrschwäche zu tun hat.
Mit voller Kapelle sollte bei der DJK eigentlich nicht viel anbrennen, wenn unsere Teams am Sonntag Gäste auf dem Geisberg an der Günterslebener Str. sind.

Auf ein faires Spiel! (m.w.djk)


Spielbericht vom 7. Spieltag am 22. September 2019

SV Veitshöchheim vs. DJK Retzstadt 3:1 (1:1)

Die Erste ging zwar in der 15. Min durch Jonathan Schmitt mit 0:1 in Führung, konnte aber im weiteren Verlauf nichts Zählbares nachlegen. Der SSV dagegen kam noch vor der Pause durch Mathias Mader zum verdienten Ausgleich (22.) und hätte vor der Pause durchaus 3:1 führen können. Spielverderber war DJK Keeper Louis Nun, der im Eins gegen Eins zwei glasklare SV Chancen vereitelte. So pfiff der Referee beim Spielstand von 1:1 in die Kabine.

Keine zwei Minuten nach Wiederanpfiff fiel auch schon das Führungstor (47.), für die Platzherren, durch Rene Rohowsky. Die DJK tat sich fortan immer schwerer, verzettelte sich mit unnötigen Querpässen anstatt ihre schnellen Leute in die Spitze zu schicken. Der Gastgeber spielte es besser und machte in der 53. Min. durch Thomas Motz den Deckel drauf.
Auch wenn die Gäste durch J.Schmitt und H.Full noch gute Möglichkeiten hatten, gibt es an der Gesamtleistung nichts schön zu reden.

Jetzt heißt es Spiel abhaken und nächsten Sonntag zu alter Stärke zurückfinden.

Ein Dank gilt den mitgereisten Zuschauern! (m.w.djk)


Vorbericht zum 6. Spieltag am 15. September 2019

Eine nicht ganz leichte Aufgabe kommt auf unser Erste zu, die den TSV Güntersleben zur Partie lädt. Ein schlagbarer, aber unangenehmer Gegner, gegen den die letzten Begegnungen zugunsten der Nachbarn ausgingen.

Ein Vorteil könnte die momentane Schwäche in der Defensive sein die Trainer Daniel Diroll zu schaffen macht. Außerdem wurden die letzten beiden Partien verloren, sodass der TSV zur Zeit, in der unteren Tabelle zu finden ist.

Unser Spiel in Schollbrunn wo wir eine 3:0 Führung noch zum 3:3 Unentschieden aus der Hand gegeben haben, spricht natürlich nicht gerade für uns. Aber wer vor Ort und mit dabei war, konnte über lange Zeit eine starke und dominierende DJK Mannschaft sehen.

Das man einen Mann wie Spielertrainer Zajo Desic nicht 90 Min. in Schach halten kann, ist schon in Zement gemeißelt. Somit kann man da schon mal ein Gegentor einplanen. So geschehen in der 58. Minute.
Die entscheidenden 2 Tore für Schollbrunn fielen aber in der Nachspielzeit und hatten auch eine Vorgeschichte, die unsere Mannschaft aus dem Konzept brachte.

Auf unserer linken Angriffsseite kam es in der 90. Min. zu einem hefteigen Scharmützel, das dem SV eine gelb-rote Karte einbrachte. Noch etwas durch den Wind und unkonzentriert fiel dann der 2:3 Anschlusstreffer. Keine Minute später, ein vielversprechender Angriff der DJK, bei dem Jona und Hannes eine große Möglichkeit hatten, wurde vom Schiedsrichter falsch eingeschätzt und wegen Abseits abgepfiffen. So ging es zurück in die linke Retschter Hälfte, wo sich Simon wegen eines Fouls eine Gelbe abholte. Der schnell ausgeführte Freistoß für Schollbrunn, aus fast 35 Metern, war lange in der Luft, senkte sich dann aber wie eine Kanonenkugel hinter Louis ins Tor. 3:3!
Einfach dumm gelaufen! Anstoß und Abpfiff, dass war`s! (m.w.djk)


Spielbericht vom 6. Spieltag am 15. September 2019

DJK Retzstadt vs.TSV Güntersleben 6:1 (3:1)

Durch einen ungefährdeten 6:1 Sieg im Derby, bleibt die DJK auch im fünften Spiel in Folge ungeschlagen. Drei, zwei, eins … so verteilen sich die Tore auf Jonathan Schmitt (5. 48. 72. Min.), Hannes Full (11. 81. Min.) und Simon Hebig (41. Min.) Somit führt Hannes die Torschützenliste der KK Gr2, mit 12 Treffern, an. Auch Jonathan rückt mit seinen 8 Treffern auf Platz 5 vor.
Dass der Gast und Nachbar aus Güntersleben momentan eine Schwächephase durchlebt, war bekannt. Doch das er so unter die Räder kommt, konnte man vorher nicht vermuten, zumal die letzten Aufeinandertreffen immer zu ihren Gunsten ausgingen. Diesmal waren allerdings die Gastgeber am Zug und überzeugten mit einer geschlossenen Teamleistung. Weiter so Jungs!
Coach Michael Weber kann in seinem zweiten Jahr bei den Rot-Schwarzen jetzt doch etwas entspannter an der Seitenlinie stehen als im Vorjahr. (m.w.djk)


Vorbericht zum 5. Spieltag am 8. September 2019

Unsere Erste muss zum Spiel in Schollbrunn antreten. Auch hier ein alter Bekannter aus der Kreisliga, mit dem es 2015/16 zu zwei Begegnungen kam. Das Heimspiel wurde 2:1 und das Auswärtsspiel mit 3:2 gewonnen. Unvergessen hier die zwei Tore von Steffen und dem Hammer zum 3:2 von Michael Eisenbacher, der kurz vor Schluss den Ball durchs Netz ;-) auf die Reise schickte.
Vermutlich liegt der Ball irgendwo zwischen Schollbrunn und Aschaffenburg im Dickicht. Sachdienliche Hinweise nimmt die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH entgegen.

Es ist zu vermuten, dass unsere Jungs diesmal auf eine harte Nuss treffen. Schollbrunn hatte im Sommer zwar 8 Abgänge, hat sich aber gleichzeitig mit 12 neuen Spielern verstärkt. Darunter auch Spielertrainer Zajo Desic, den „alten Fuchs“ vom FSV Esselbach/Steinmark, der mit seinen 35 Jahren und seiner Erfahrung ein Spiel alleine entscheiden kann.

Beide Mannschaften sind in der Defensive noch anfällig, und da dürfte unsere Chance liegen.
Immer ein Tor mehr schießen als die Schollbunner! ;-)  (m.w.djk)


Spielbericht zum 5. Spieltag am 8. September 2019

SC Schollbrunn vs. DJK Retzstadt 3:3 (0:3)

Was war da denn los? Retzstadt verspielt 3 Tore Vorsprung.

Die Uhr zeigte die 94. Minute, als sich der gut 35 Meter Schuss von Mathias Ebert hinter DJK Keeper Louis Nun zum 3:3 Endstand ins Tor senkte.
Kaum zu glauben, dass die Gäste den schon sicher geglaubten Sieg aus der Hand gegeben haben. Schollbrunn kam gut in die Partie und hatte bis zum DJK Führungstor, durch Jonathan Schmitt (24. Min.), mehr Spielanteile. Ab da machte Retzstadt das Spiel und legte durch Simon Hebig (29.) und Samuel Klaner (40.) noch zwei Tore nach.
Mit einer 3:0 Führung ging es dann in den zweiten Durchgang, in dem die Gäste es versäumten nachzulegen. Möglichkeiten hatten sie einige, aber vergaben diese leichtfertig.
Ab der 58. Minute sollte sich das Blatt wenden und Schollbrunn bekam durch den Anschlusstreffer die zweite Luft. Spielertrainer Zajo Desic nahm einen Ball im linken Mittelfeld auf, lief aufs Tor zu und ließ Louis Nun keine Chance. Von da an war es ein Hin und Her. Ein 4:1oder ein 3:2 lag ständig in der Luft. Letztendlich gelang es aber den Platzherren die Unruhen der Schlussphase für sich zu nutzen und konnte in der Nachspielzeit, durch Tore von Paul Roos (92.) und Mathias Ebert (94.), einen Punkt in Schollbrunn  behalten.
Die DJK steht derzeit mit 8 Punkten auf Platz sechs. (m.w.djk)


Vorbericht zum 4. Spieltag am 1. September 2019

Beide DJK-Mannschaften haben am letzten Wochenende in Erlabrunn gezeigt, dass sie es drauf haben und mitmischen können.
Zuerst siegte die Zweite mit 3:1 bevor dann unsere Erste gegen den Tabellenführer TSV Erlabrunn mit 4:2 nachlegte und den ersten Dreier der Saison einfuhr.
Am heutigen Sonntag empfängt die zweite Mannschaft den derzeitigen Spitzenreiter aus Sackenbach. Sollte sich der TSV in der laufenden Saison dort oben festsetzen, sind unsere Heimspiele gegen solche Mannschaften enorm wichtig.

Geht man nach der Tabelle, wartet heute mit dem SV Aalbachtal (12.) eine lösbare Aufgabe auf unsere erste Mannschaft.
Doch Obacht! Ohne alte Wunden aufreißen zu wollen, sollten wir uns an die letzte Saison erinnern, in der wir sichergeglaubte Punkte gegen vermeintlich schwächere Mannschaften haben liegen lassen.

Wir dürfen uns also auf zwei spannende Partien freuen! (m.w.djk)


Spielbericht zum 4. Spieltag am 1. September 2019

DJK Retzstadt vs. SV Aalbachtal 3:2 (1:1)

SV Aalbachtal, eine Spielergemeinschgaft aus:
SG FV Holzkirchen Remlingen1, SC Roßbrunn-Mädelhofen 1 und dem TSV Uettingen 2.

Das die DJK sich zu Saisonbeginn immer etwas schwer tut um ihren Rhythmus zu finden, ist hinlänglich bekannt. Aber mit einer Niederlage, einem Unentschieden und einem Sieg aus den ersten 3 Spielen und dem 6. Platz kann man bisher zufrieden sein.
Mit dem Gast aus Aalbachtal stand der DJK allerdings heute ein relativ unbekannter Gegner gegenüber. Was konnten also die gut 70 Zuschauer beim 4. Spiel in der KK erwarten?
Um es vorweg zu nehmen, es war kein hochklassiges Spiel was beide Mannschaften ihren Fans boten, aber Eines das die DJK ungefährdet nach Hause schaukelte. Ballbesitz, Spielanteile und Torchancen lagen eindeutig bei den Platzherren.
Vier Spiele 10 Tore, ist die Saison-Bilanz von Hannes Full, der gegen Aalbachtal gleich dreimal (15./48./77. Min) einnetzte.
Dem schönsten Tor des Tages ging ein schulmäßiges Kombinationsspiel über links zwischen Nicki, Jonathan und Hannes voraus, welches Hannes dann mit einem flachen Schuss ins lange Eck zur 1:0 Führung abschloss.

Es lief nicht alles optimal, aber mit der gezeigten Einstellung können die Mannschaft und ihre Anhänger optimistisch in die Zukunft schauen. Übrigens ist der Stand heute: Platz 5! (m.w.djk)


Spielbericht zum 3. Spieltag am 25. August 2019

TSV Erlabrunn – DJK Retzstadt, 2:4 (0:1)

Die DJK Retzstadt hat sich gegen TSV Erlabrunn mit 4:2 durchgesetzt und sich damit den ersten Sieg in der neuen Saison gesichert.

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Johannes Benkert, der in der zwölften Minute vom Platz musste und von Luis Freitag ersetzt wurde. Nach nur 22 Minuten verließ Niklas Eisenbacher von der DJK Retzstadt das Feld, Samuel Klaner kam in die Partie. Hannes Full nutzte die Chance für den Gast und beförderte in der 38. Minute das Leder zum 1:0 ins Netz. Die Elf von Michael Weber führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung.

In Durchgang zwei lief Marcel Brunner anstelle von Mario Wilhelm für TSV Erlabrunn auf. Mit dem Toreschießen war noch lange nicht Schluss, als Jonathan Schmitt vor den 95 Zuschauern den zweiten Treffer des Spiels für die DJK Retzstadt erzielte. Mit dem 3:0 von Full für die DJK Retzstadt war das Spiel eigentlich schon entschieden (54.). Die DJK Retzstadt musste den Treffer von Valentin Faust zum 1:3 hinnehmen (77.). Für ruhige Verhältnisse sorgte Klaner, als er das 4:1 für die DJK Retzstadt besorgte (82.). Mit dem Treffer zum 2:4 in der 85. Minute machte Faust zwar seinen Doppelpack perfekt – der Rückstand zur DJK Retzstadt war jedoch weiterhin groß.

Die 2:4-Heimniederlage von TSV Erlabrunn war Realität, als Schiedsrichter Horst Schatz die Partie letztendlich abpfiff.
Das Heimteam rutschte mit dieser Niederlage auf den vierten Tabellenplatz ab.

Im Klassement machte die DJK Retzstadt einen Satz und rangiert nun auf dem sechsten Platz.

Bericht: Bfv


Vorbericht zum 2. Spieltag am 18. August 2019

Hallo Fußball-Fans, es ist wieder soweit.
Ab Sonntag rollt der Ball auch bei uns im Sportpark wieder zum Heimspiel der Saison 2019/20 unserer I. Mannschaft. Zu Gast ist der TSV aus Homburg.
Der TSV spielte letzte Saison schon in der KK Gr4 Wü und belegte den 6. Tabellenplatz. Von 26 Saisonspielen blieb er 17 Mal ungeschlagen. Also keine leichte Aufgabe für unsere Mannschaft!
Nach Weggang von Steffen Schmitt und dem Ausscheiden oder Pausieren einiger Stammspieler hat sich der aktuelle Kader auf ein Durchschnittsalter von 24,5 Jahren (ohne Trainer) verjüngt.
Umso mehr benötigt das junge Team die Unterstützung der Fans!

Sehen wir uns also am Sonntag im Sportpark! (m.w.djk)


Spielbericht zum 2. Spieltag am 18. August 2019

DJK Retzstadt vs. TSV Homburg 4:4 (3:1)

Nachdem das Auftaktspiel gegen Bischrunn trotz 3er Tore von Hannes Full 3:5 verloren ging, erwarten wir zum ersten Heimspiel der Saison die mit einem Sieg gestarteten Homburger.
Diese begannen auch mit viel Euphorie und führten schnell mit 1:0. Doch der Ausgleich von Hannes ließ nicht lange auf sich warten und zur Halbzeit führeten wir dann auch 3:1 durch das 2. Tor von Hannes und einen gefühlvollen Heber von Jona.
Nach der Pause allerdings überliesen wir das Spiel komplett den Homburgern und so stand es in der 75. Minute 3:3. Wiederum gelang uns die Führung durch einen Sololauf von Jona. Doch wer jetzt gedacht hat das schauckeln wir über die Runde wurde leider enttäuscht. Ein Freistoß der Homburger ging an der kompletten Verteidigung und dem Torwart vorbei und bescherte den 4:4 Ausgleich.
In diesem Spiel machte sich wieder einmal mehr die personelle Situation deutlich; zu viele Spieler des letzjährigen Kaders haben aufgehört oder trainieren nicht mehr.
Das wird eine schwierige Saison.
Am 25. 8. treten wir gegen den derzeitigen Tabellenführer Erlabrunn an. Dann muss eben hier der erste Dreier her.
Bericht von Joachim Rothenhöfer


Spielbericht zum 1. Spieltag am 11. August 2019

SV Bischbrunn vs. DJK Retzstadt 5:3 (3:1)

Aufstellung Retzstadt:
Louis Nun (Tor), Simon Hebig, Manuel Skrabs, Jannik Adelmann, Michael Weber (Trainer), David Peter, Alexander Gerhard, Julian Kuhn, Maximilian May, Hannes Full, Jonathan Schmitt

Auswechselspieler:
René Lehrmann, Müller Jens, Stefan Müller

Gleich zu Beginn der neuen Saison ging es zum Auftaktspiel nach Bischbrunn, ein bis dahin unbekannter Gegner, der seinerseits auch mit der KK wieder Neuland betrat. Allerdings als Aufsteiger aus der A- Klasse.

Vom Gefühl her, könnte es ein Spiel auf Augenhöhe werden. Kaum 3 Minuten gespielt, ein DJK Angriff schien schon geklärt, kam Hannes Full noch mal an den Ball und ließ die Murmel zum Führungstor an SVB Keeper Martin Günzelmann vorbei ins Tor kullern. Nur 2 Minuten später konnte sich DJK Keeper Louis Nun in Szene setzen, als er zuerst einen Schuss von SV Coach Dreher parierte und auch den Nachschuss von Nicolai Albert vor dem Einschlag in Netz bewahrte.

Trotz der Führung konnten sich die Retzstadter nicht stabilisieren, verloren zu viele Zweikämpfe und machten dadurch den SVB stark. Dieser schoss mit Mann und Maus aus allen Rohren, doch scheiterte entweder an seiner Zielgenauigkeit oder am hellwachen Louis Nun, der Numero Eins im DJK Kasten. Der verdiente Ausgleichstreffer fiel dann aber doch noch durch einen sehenswerten Seitfallzieher ihres Goalgetter Alexander Roos, der nach einer kurzen Ecke passgenau bedient wurde. Somit stand es nach 11 Minuten 1:1.

Retzstadt beschränkte sich weiterhin auf Defensivarbeit und die Platzherren drängten auf den Führungstreffer. Dennoch ließ sich der eine oder andere DJK-Konter nicht vermeiden, die aber unterm Strich nichts Zählbares einbrachten. Der SVB machte es dagegen besser und so fiel in der 19. Minute, nach einem herrlichen Spielzug, der 2:1 Führungstreffer durch Spielertrainer Flo Dreher. Dreher war es auch, der in der 32. Minute einen Freistoß herausholte und den folgenden Freistoß unhaltbar zur 3:1 Halbzeitführung in den Winkel hämmerte.

Nach dem Wechsel präsentierte sich das Team von Michael Weber gut motiviert und fand zur spielerischen Linie zurück. Weber hatte das System leicht umgestellt, agierte selbst mit seiner Erfahrung im Mittelfeld und setzte seine Vorderleute immer wieder gefährlich in Szene.

Diese offene Spielweise blieb natürlich den Platzherren nicht verborgen und so boten sich für sie freie Räume, um den einen oder anderen Konter zu fahren. Doch es war Jonathan Schmitt, der gefährlich durchkam und SV Schlussnmann zunächst einer Parade zwang, der dann aber gegen den anschließenden Kopfball von Hannes Full das Nachsehen hatte. Für die heimischen Zuschauer etwas überraschend stand es plötzlich nur noch 3:2. Und Retzstadt machte weiter Druck. So hatte der zweifache Torschütze Full noch gute Gelegenheiten, bevor der SVB wieder durch Christian Voss am Zug war. Voss spielte eine Flanke in den Lauf von Adi Ziem, der freie Bahn hatte und sogar noch den DJK Keeper umkurvte, ehe er zum umjubelten 4:2 einschob. Kurz vor Schluss ein identischer Angriff, nur das diesmal Ziem Alex Roos durch die Gasse anspielte und dieser dann zum 5:2 einnetzte. Doch das letzte Wort hatte der DJKler Full, der in der 90. Min. mit seinem dritten Treffer auf 5:3 verkürzte.

Tore:
0:1 Hannes Full (2.), 1:1 Alexander Roos (11.), 2:1, 3:1 Florian Dreher (19., 34.), 3:2 Hannes Full (59.), 4:2 Adrian Ziem (68.), 5:2 Alexander Roos (89.), 5:3 Hannes Full (90.).

Nach Spielende saß das Team von Michael Weber noch geschlossen ein paar Minuten zusammen und war zumindest mit der Leistung in der zweiten Halbzeit zufrieden. Die Trainingsbeteiligung in dieser Woche war auch wieder höher, wie von manchen Spielern gefordert.(m.w.djk)


Bericht im Mitteilungsblatt vom 12. Juli 2019

DJK Retzstadt: Alte Bekannte und neue Rivalen

Für unsere erste Mannschaft geht nach 7 Jahren die Reise durch die Kreisliga zu Ende.
In der abgelaufenen Saison standen die Schützlinge von Trainer Michael Weber, mit nur 23 Punkten aus 28 Begegnungen, auf dem 13.Tabellenplatz und mussten in die Relegation.
Nach einem Sieg gegen FV Stetten-Binsfeld-Müdesheim, Niederlagen gegen TSV Duttenbrunn und SpVgg Gülchsheim, stand der Abstieg in die Kreisklasse Gr4 Wü fest.

Bei der DJK, die sich seit mehreren Saisons mit einer sehr angespannten Personaldecke tapfer in der Kreisliga hielt, stehen die Fahnen trotz des Abstieges nicht auf Halbmast. Mit der Erfahrung aus Abstiegskampf und Relegation, kann sich die junge Mannschaft neu aufstellen und bei ihrem Potential, eine gute Rolle in der KK übernehmen.

Allerdings steht vor dem Erfolg immer noch die Arbeit und der erforderliche Fleiß.

Die II. Mannschaft beendete die Saison 2018/19 als Gruppensieger und somit als Meister der B-Klasse Gr6 Wü. Das Trainerteam um René Lehrmann verzichtet, mit Absprache der Mannschaft, auf ihr Aufstiegsrecht und verbleibt in der B-Klasse Gr5 Wü.
Hier fiel die Entscheidung hinsichtlich des in der Zukunft zur Verfügung stehenden dünnen Spielerkaders.

Zusammengefasst kann man von einer Saison des ruhigeren Fahrwassers sprechen, in der alte Bekannte, sowohl auch neue Rivalen, auf unsere Teams warten. (m.w.djk)

Premium Sponsoren
Agrarservice May Logo
CKF Computer Kassen Fachhandel GmbH Logo
einfachschoen logo
die Energie logo
Galabau Peter Kuhn logo
Kanzlei Galka Logo
k-tk logo
Bauzentrum Kuhn Logo
Weingut Rudi May Logo
Fensterbau Schaeder Logo
Schotterwerk Schraud Logo
Sparkasse Retzstadt Logo
http://www.universal-services.de